Notfallplanung

Während die Prozessabläufe in einem Betrieb detailliert geplant und regelmäßig aktualisiert werden, wird die Notfallplanung gerne weggeschoben. Dabei kann das Unternehmen durch unvorhergesehene Ereignisse, unabhängig vom Alter, plötzlich führungslos dastehen. Um handlungsfähig zu bleiben, im Interesse der Firma, aber auch in der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, ist es unerlässlich Vorkehrungen für den Notfall zu treffen und die operativen Prozesse zu fixieren. Um weiterhin Entscheidungen treffen zu können und damit das Bestehen der Firma zu sichern, müssen Zuständigkeiten und Vertretungen ebenso klar geregelt sein wie Passwörter und Schlüssel hinterlegt sein. Ein „Notfallkoffer“ sichert das Fortbestehen der Firma.

Bundes ‐Versorgungs ‐Werk der Wirtschaft und der Selbständigen e.V.

Telefon: 040/36 90 550  •  Weidenbaumsweg 103  •  21035 Hamburg